Artischocken zum Abnehmen: das Gemüse, nicht die Kapseln!

Artischocken, gesundes Gemüse, auch zum Abnehmen
27. August 2021
}
2 Minuten
Astrid Kurbjuweit

Kann man mit Artischocken abnehmen? Das geht sogar sehr gut. Artischocken schmecken gut, sind kalorienarm, Ballaststoff- und nährstoffreich. So weit, so gut wie jedes andere Gemüse. Aber sie haben noch einen weiteren Vorteil fürs Abnehmen. Sie machen viel Arbeit beim Essen. Die Mahlzeit dauert lange, sodass man rechtzeitig merkt, wenn man satt ist, also nicht zu viel isst. Sie sind also gut geeignet als Bestandteil einer ausgewogenen, gesunden Ernährung, mit der man auf Dauer abnehmen und schlank bleiben kann. Als Wundermittel für plötzliche, mühelose Schlankheit über Nacht eignen sich auch Artischocken nicht.

Der Hauptvorteil der Artischocken zeigt sich also, wenn man sie frisch zubereitet verzehrt. Eine Diät, bei der Artischocken-Extrakte in Form von Kapseln, Dragees oder ähnlichem zusätzlich zu den normalen oder auch irgendwie speziellen Mahlzeiten eingenommen werden, wird eher nicht funktionieren. Sie sind ein gesundes, kalorienarmes Lebensmittel, das Genuss und gutes Essen verspricht, ein Wundermittel sind sie nicht. Frische Artischocken sind vor allem im Frühsommer und im Spätherbst zu bekommen, das sollte man also ausnutzen.

Artischocken und Fettverbrennung

Artischocken sind also deshalb gut für die Gewichtsreduktion, weil sie die Umstellung der Essgewohnheiten hin zu langsamem, genussvollem Essen, hin zu kalorienarmen, nährstoffreichen Mahlzeiten fördern. Solche „Diäten“ sind nicht wirklich beliebt, viele wünschen sich eher eine Substanz oder ein Mittel, das die Fettverbrennung fördert, den Fettabbau beschleunigt, oder sonst wie das Abnehmen auf wundersame Weise herbeiführt.

Da trifft es sich gut, dass der Artischocke solche fett verbrennenden Eigenschaften nachgesagt werden. Allerdings handelt es sich dabei um eine Verwechslung.

Artischocken für Verdauung und Stoffwechsel

Artischocken enthalten viele Bitterstoffe. Diese gelten als verdauungsfördernd, vor allem nach fettreichen Mahlzeiten. Durch Artischocken-Extrakte, -Kapseln oder -Dragees oder ähnliches kann man also die Fettverdauung beschleunigen und dadurch sein Wohlbefinden nach zu großem Fettverzehr wiederherstellen. Die Fettverdauung wird erleichtert und beschleunigt, was den Fettverzehr allerdings nicht ungeschehen macht, sondern nur dafür sorgt, dass die überschüssigen Kalorien ein paar Stunden eher auf den Hüften landen. Durch die Kapseln oder Dragees kann man also die Fettverdauung beschleunigen, das unangenehme Völlegefühl nach zu reichlichem Essen schneller wieder loswerden. Verbrannt wird dabei gar nichts.

Die Verdauung wird allerdings häufig auch als Stoffwechsel bezeichnet. So kommt man von beschleunigter Verdauung schnell zu der Vorstellung, der Stoffwechsel würde angekurbelt werden. Und wenn der Stoffwechsel angekurbelt wird, dann wird mehr Energie verbraucht, also Fett verbrannt und Gewicht verloren. Leider handelt es sich bei dieser Abfolge nur um eine Wunschvorstellung. Die Geschwindigkeit, mit der die Verdauung abläuft, hat nichts mit der Menge an Energie zu tun, die der Körper verbraucht.

Bei der Vorstellung, Artischocken würden die Fettverbrennung fördern, sie wären Fettkiller oder Fatburner, handelt es sich also nur um eine Wunschvorstellung, die auf einer Verwechslung beruht. Verdauung und Energieverbrauch sind zwei unterschiedliche Dinge, auch wenn beide oft als Stoffwechsel bezeichnet werden. Leider.

Solange man also keine Wunder erwartet, funktioniert die Artischocken-Diät, solange man sie frisch zubereitet genießt. Man darf soviel davon essen, wie man möchte. Nur bei den Beilagen und den sonstigen Nahrungsmitteln sollte man sich zurückhalten.

Weitere Artikel

Die Scarsdale-Diät

Die Scarsdale-Diät

Die Scarsdale-Diät ist ein Urgestein unter den Diäten. Sie wurde zuerst 1978 von Herman Tarnower und Samm Sinclair Baker veröffentlicht, zu einer Zeit, in der das Wissen um die Wirkung von Diäten und die Eigenschaften gesunder Ernährung noch deutlich geringer war als...

mehr lesen
Die Paleo-Diät – eine skeptische Betrachtung

Die Paleo-Diät – eine skeptische Betrachtung

Menschen neigen zu Extremen. Während den einen vegetarisch nicht mehr ausreicht, es seit einiger Zeit unbedingt vegan sein muss, können die anderen garnicht genug Fleisch bekommen und nennen das Ganze dann Paleo-Diät. Da eine Mehrheit auf die eine oder andere Weise...

mehr lesen
Low Carb Diät: Welche Möglichkeiten gibt es?

Low Carb Diät: Welche Möglichkeiten gibt es?

Unter dem Begriff Low Carb werden verschiedene kohlenhydratarme Diätformen zusammengefasst. Dies sind zum Beispiel Diäten wie Atkins Diät, South Beach Diät, Zuckerknacker Diät, Scarsdale Diät, Montignac Diät, Max Planck Diät, LOGI Methode, Glyx Diät, ketogene Diät,...

mehr lesen
Beitragsbild: Binh Thanh Bui/Shutterstock