Formula-Diäten: Abnehmen leicht gemacht, leider nicht nachhaltig

von Astrid Kurbjuweit
Formula-Diät: Die Shakes machen schlank, aber nicht dauerhaft
27. August 2021
}
3 Minuten

Vielen Menschen erscheint es einfacher, ganz aufs Essen zu verzichten, als sich zu mäßigen und eine gesunde Ernährungsweise zu erlernen. Formula-Diäten bedienen dieses Bedürfnis. Sie enthalten bei minimalem Energiegehalt alle notwendigen Nährstoffe und können zumindest theoretisch so lange angewendet werden, bis das gewünschte Gewicht erreicht ist. Dies sollte aber nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Wer ohne Arzt abnehmen möchte, sollte Formula-Diäten nicht länger als drei Wochen anwenden. Auch nach dieser relativ kurzen Zeit muss mit einem Jo-Jo-Effekt gerechnet werden.

Formula-Diäten bestehen im Allgemeinen aus einem Diät-Pulver, das mit Milch oder Wasser zu einem trinkfertigen Mahlzeiten-Ersatz angerührt wird. Die Inhaltsstoffe sind nach einer exakten Formel aufeinander abgestimmt, daher der Name. Die Zusammensetzung dieser Pulver ist in § 14a der Verordnung über diätetische Lebensmittel (Diätverordnung) genau festgelegt. Die Verordnung legt minutiös fest, was die Pulver enthalten müssen und was sie enthalten dürfen. Man kann also davon ausgehen, dass alle angebotenen Produkte die gleiche Wirksamkeit haben, sie unterscheiden sich nur im Geschmack und im Preis. Mangelerscheinungen sind deshalb auch während der Durchführung einer Formula-Diät selten. Allerdings können vorher bereits bestehende Mängel durch das Pulver nicht ausgeglichen werden.

Durchführung einer Formula-Diät mit Drinks oder Shakes

Die Durchführung einer Formula-Diät ist denkbar einfach. Zu jeder Mahlzeit rührt man nach der auf der Packung befindlichen Anweisung das Pulver mit Wasser oder Milch zum fertigen Diät-Drink an, trinkt ihn und ist fertig. Man verzichtet also vollständig auf normale Nahrungsmittel und trinkt stattdessen zu jeder Mahlzeit einen solcherart angerührten Drink oder Shake. Alternativ kann man auch nur eine oder einige Mahlzeiten am Tag durch den Diät-Drink ersetzen, dann nimmt man zwar langsamer ab, aber der dauerhafte Erfolg wird zumindest wahrscheinlicher.

Schnell abnehmen mit Diät-Shakes

Dadurch, dass Formula-Diäten auf einen minimalen Energiegehalt eingestellt sind, ist es möglich, sehr schnell abzunehmen. Das macht einen Großteil der Attraktivität dieser Diätform aus. In den meisten Fällen wird die tägliche Energiezufuhr auf etwa 800 kcal begrenzt. Damit kann man, je nach individuellem Energieverbrauch, bis zu drei Kilo in der Woche abnehmen.

Sinnvolle Anwendung einer Formula-Diät

Abnehmen mit Formula-Diäten ist nur dann sinnvoll, wenn ausschließlich die schnelle, nicht jedoch die dauerhafte Gewichtsreduktion angestrebt wird. Dies kann zum Beispiel bei stark Übergewichtigen der Fall sein, bei denen ansonsten das Operationsrisiko einer anstehenden, notwendigen Operation aufgrund des Übergewichtes zu hoch wäre. Eine solche Gewichtsreduktion muss unter ärztlicher Kontrolle stattfinden.

Eventuell kann es für stark Übergewichtige sinnvoll sein, die Gewichtsreduktion mit einer Formula-Diät zu beginnen, um durch erste Erfolge die für das weitere Abnehmen notwendige Motivation aufzubauen. Dabei muss beachtet werden, dass das Problem der Motivation zum Abnehmen durch eine solche Maßnahme nur verschoben, nicht jedoch gelöst wird. Denn eine langsame Gewichtsreduktion, während der neue Ernährungsgewohnheiten erlernt werden, ist immer noch notwendig.

Formula-Diäten und der langfristige Abnehm-Erfolg

Langfristig sind sowohl der geringe Energiegehalt als auch der Verzicht auf normale Lebensmittel große Nachteile dieser Diätform. Denn bedingt durch den geringen Energiegehalt stellt sich der Körper um und verringert seinen Energiebedarf. Wenn man dann nach der Diät wieder normal isst, wird man recht schnell wieder zunehmen, denn eine unveränderte Energieaufnahme in Kombination mit einem verringerten Energiebedarf führt zu einer Gewichtszunahme.

Der Verzicht auf normale Lebensmittel führt dazu, dass man nicht lernt, wie eine gesunde, kalorienarme Ernährung aussieht. Man wird deshalb nach der Diät wieder in seine alten Gewohnheiten zurückfallen und wieder zunehmen. Ebenso führt der Verzicht auf normale Lebensmittel dazu, dass sich starke Gelüste nach bestimmten Lebensmitteln, vor allem aber nach kalorienreichen, entwickeln. Sobald dann die Diät vorbei ist, wird es kaum mehr gelingen, den Gelüsten Widerstand entgegenzusetzen.

Formula-Diäten werden in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Dabei überwiegen solche Geschmacksrichtungen, die an Süßspeisen erinnern. Das kommt sicherlich der Präferenz vieler Übergewichtiger entgegen, führt aber nicht zu einer Umgewöhnung.

Zusammengenommen führen diese Nachteile zum bekannten Jo-Jo-Effekt, wie bei allen Diätformen, bei denen die schnelle Gewichtsreduktion im Vordergrund steht. Es ist also auch mit Formula-Diäten fast nicht möglich, schnell und dauerhaft abzunehmen. Um dauerhaft Gewicht zu reduzieren, ist eine Umstellung der Ernährung unverzichtbar, diese muss man während der Gewichtsreduktion erlernen.

Weitere Artikel

Die Max-Planck-Diät: Warum der Erfolg eine Illusion ist

Die Max-Planck-Diät: Warum der Erfolg eine Illusion ist

Die Max-Planck-Diät ist eine Wunderdiät. Weil Max Planck absolut nichts damit zu tun hat und die Max-Planck-Gesellschaft sich ausdrücklich von dieser Diät distanziert hat, wird sie auch als Stoffwechseldiät bezeichnet. Denn sie soll, angeblich, den Stoffwechsel so...

mehr lesen
Schnell abnehmen: 2 Kilo weniger in 24 Stunden

Schnell abnehmen: 2 Kilo weniger in 24 Stunden

Für alle, die es eilig haben, gibt es eine gute Nachricht. Man kann innerhalb von einem Tag zwei Kilo abnehmen, abhängig von den persönlichen Ausgangsbedingungen sogar noch etwas mehr. Allerdings ist das nicht die ganze Wahrheit. Die dazugehörige schlechte Nachricht...

mehr lesen
Die Schuhbeck-Diät

Die Schuhbeck-Diät

Das ist mal was Neues. Ein bewährtes Konzept zur Vermarktung von Diäten, der bekannte Name, kündigt diesmal eine wirklich sinnvolle Ernährungsumstellung an. Genau keine schnelle Wunderdiät, sondern eine gut verständliche Einführung in (fast) alles, was man nach dem...

mehr lesen
Beitragsbild: Africa Studio/Shutterstock